BOULEZ ENSEMBLE XLII

STRAWINSKY

© Franck Ferville
Fr, 29. April 2022, 19:30
Pierre Boulez Saal
Französische Straße 33 D, 10117 Berlin
Preis: 45€ 35€ 25€ 20€ 15€

Künstlerinnen und Künstler

Matthias Pintscher

Musikalische Leitung

Anna Samuil

Sopran

Anna Goryachova

Mezzosopran

Stephan Rügamer

Tenor

Grigory Shkarupa

Bass

Alexander Vitlin

Klavier

Nathalia Milstein

Klavier

Itai Navon

Klavier

Daniel Gerzenberg

Klavier

Madrigalchor Bukarest

Chor

Boulez Ensemble

View Artists

Programm

Igor Strawinsky

Oktett für Blasinstrumente

Igor Strawinsky

Symphonies d'instruments à vent für 24 Bläser

Igor Strawinsky

Les Noces für Soli, Chor, vier Klaviere und Schlagzeug

Ungefähre Gesamtlänge ca. 45m without intermission

Mit einer Hommage an Igor Strawinsky stellt sich die ukrainische Dirigentin Oksana Lyniv anlässlich ihrer ersten Zusammenarbeit mit dem Boulez Ensemble vor. Die drei Werke des Programms reflektieren die Wandlung des Komponisten vom „russischen“ Stil der frühen Jahre zu seiner neoklassizistischen Phase: Les Noces, die 1914 begonnene, aber erst ein knappes Jahrzehnt später uraufgeführte Ballettmusik über eine russische Bauernhochzeit, lässt noch einmal Strawinskys Begeisterung für die traditionelle Musik seines Geburtslandes lebendig werden. Mit den Symphonies d’instruments à vent von 1920 und dem wenig später entstandenen Oktett wandte er sich dann Ausdrucksformen und Techniken des 18. Jahrhunderts zu.

Aufgrund der derzeitigen Situation in ihrem Heimatland Ukraine und deren Auswirkungen auf ihre Familie und Freunde sieht sich Oksana Lyniv nicht in der Lage, sich auf ein so anspruchsvolles Programm angemessen vorzubereiten und muss ihre Teilnahme an diesem Konzert mit Bedauern absagen. Wir danken Matthias Pintscher für seine Bereitschaft, kurzfristig einzuspringen und das Konzert mit unverändertem Programm zu dirigieren.

Veranstalter

Pierre Boulez Saal | Französische Straße 33 D, Berlin, Germany

SIEHE AUCH