PROF. ALEXANDER VITLIN

Klavier

BIOGRAPHIE

Alexander Vitlin wurde in Leningrad, Russland, geboren. Er studierte Dirigieren und Klavier am Rimski-Korsakow Konservatorium in Leningrad. 1977 gewann er den Gesamtrussischen Pianistenwettbewerb.

Bevor Alexander Vitlin begann, im Ausland aufzutreten, war er Chefdirigent an etlichen Opernhäusern in Russland. Von 1990 bis 1992 unterrichtete er an der Rubin Academy of Music in Tel Aviv und Jerusalem und wurde 1995 zum Korrepetitor und Dirigenten an der Komischen Oper Berlin berufen.

Alexander Vitlin unterrichtet seit 1994 Dirigieren und Klavierbegleitung an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin und seit 2015 an der Barenboim-Said Akademie. Ferner hat er an der Hochschule für Musik Felix Mendelssohn in Leipzig unterrichtet und war drei Jahre lang Musikdirektor der Hamburger Universität. Von 2007 bis 2012 unterrichtete er Dirigieren und Klavier an der Universität Sevilla.

2005 war er als Gastkorrepetitor für die Produktionen von Moses und Aron und Boris Godunow an der Staatsoper Berlin engagiert. Alexander Vitlin assistierte Daniel Barenboim bei den Salzburger Festspielen und am Teatro alla Scala in Mailand. Seit 2008 ist er als Dirigent für Oper, Ballett und Konzerte an der Staatsoper Berlin engagiert.

Als Dirigent und Pianist ist Alexander Vitlin in Frankreich, Großbritannien, Spanien, Schweden, den USA, in China, Japan und in vielen Konzerthallen und Opernhäusern Deutschlands aufgetreten.