PROF. KRZYSZTOF CHORZELSKI

Viola und Kammermusik

BIOGRAPHIE

Krzysztof Chorzelski wurde 1971 in Warschau geboren und ist heute auf der ganzen Welt vielseitig aktiv als Bratschist des renommierten Belcea Quartets, sowie als Solist, Lehrer und Kammermusiker.

Im Jahr 1992 gewann er den Wronski Solo Violin Wettbewerb in Warschau und trat anschließend als Solist und in Recitals in Europa auf, bevor er 1996 dem Belcea Quartet beitrat.

Krzysztof war Professor für Viola an der Guildhall School of Music and Drama in London. Er kehrt ebenfalls oft in seine Heimatstadt Warschau zurück um mit jungen polnischen Musikern an der Elsner Music High School zu arbeiten.

Als Solist tritt Krzysztof mit europäischen Orchestern wie der Sinfonia Varsovia und Real Filarmonia de Galicia auf. Darüberhinaus liegt es ihm am Herzen das Repertoire für Bratsche durch die Kommission neuer Werke von führenden Komponisten unserer Zeit zu erweitern. Jüngste Beispiele sind eine Sonate für Viola und Klavier von Pawel Szymanski und “Letters from Warsaw” für Viola und Klavier von Joseph Phibbs. Im August 2015 gab er die Weltpremiere einer kürzlich entdeckten hochvirtuosen Bratschensonate von Andre Tchaikowsky.

Als Kammermusikpartner spielt er mit Ensembles wie dem Quatuor Ysaye, Quatuor Ebene, Pavel Haas Quartet, Jerusalem Quartet und Skampa Quartet und mit Künstlern wie Stephen Kovacevich, Piotr Anderszewski, Christian Zacharias, Polina Leschenko, Katya Apekisheva, Henning Kraggerud and Natalie Clein. Im Jahr 2006 wurde er vom Alban Berg Quartett eingeladen gemeinsam in einer Konzertreihe aufzutreten, die im Konzerthaus Wien Mozarts 250. Geburtstag feierte.

Krzysztof gastiert regelmäßig als Solobratscher in führenden Orchestern wie dem London Symphony Orchestra, dem Chamber Orchestra of Europe und Philharmonia Orchestra und ist zusätzlich selbst aktiv als Dirigent. Seine Aufnahme des Violinkonzerts “Concierto Latino” mit dem London Serenata Orchestra und dem Komponisten als Solist wurde kürzlich von Champs Hill Records veröffentlicht. Seine besondere Leidenschaft ist das Arbeiten mit Jugendorchestern, wie zum Beispiel dem Israeli Youth Orchestra, das er 2017 und 2018 in intensiven Sommerarbeitsphasen leitete.

Seine Debut Sonaten Aufnahme mit der Pianistin Katya Apekisheva erschien in 2012 und stoß auf großen Beifall der Presse. Die Künstler tauften die CD mit einem Recital in der Wigmore Hall in London.