NOÉMI MAKKOS

Trompete

BIOGRAPHIE

Noémi Makkos wurde 1992 in Budapest geboren. Sie begann im Alter von acht Jahren mit dem Trompetenspiel. Ihre musikalische Ausbildung führte sie dann zunächst ans St.-Stephan-Musikkonservatorium in Budapest. Ab 2010 studierte sie am Mozarteum in Salzburg bei Hans Gansch, wo sie ihr Studium 2014 mit Auszeichnung abschloss. Danach absolvierte sie ihr Masterstudium an der Hochschule für Musik in Karlsruhe bei Reinhold Friedrich und an der Folkwang Universität der Künste in Essen bei Laura Vukobratovic.

Noémi Makkos ist Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe in Ungarn, Tschechien und in Österreich. Ihre umfangreiche Orchestererfahrung sammelte sie im Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, im European Union Youth Orchestra, im Gustav Mahler Jugendorchester und in der Karajan-Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker, wo sie Unterricht u. a. bei Solotrompeter Gábor Tárkövi  erhielt. Sie spielte als stellvertretende Solotrompeterin bei den Essener Philharmonikern und dem WDR Funkhausorchester in Köln. Seit 2018 ist sie Wechseltrompeterin bei der Staatskapelle Berlin und seit 2019 zweite Trompeterin bei dem Mahler Chamber Orchestra.