PROF. KLAUS THUNEMANN

Lehrbeauftragter für Kammermusik

BIOGRAPHIE

Geb. in Magdeburg. Nach Beendigung der Schulzeit und nach Verlassen der DDR Musikstudium in West-Berlin bis 1962.
Gewinn des Hochschulwettbewerbs und Teilnahme bei den Konzerten PODIUM JUNGER SOLISTEN. Von 1962 bis 1978 Solofagottist des NDR-Radiosinfonieorchesters Hamburg. 1965 einziger Preisträger in der Gruppe Fagott beim ARD-Rundfunkwettbewerb in München. Ab 1978 hauptamtliche Professur an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover.
Danach zunehmend solistische und kammermusikalische Aktivität. 10-jährige Mitgliedschaft im renommierten SCHAROUN-Ensemble der Berliner Philharmoniker. Langjährige intensive Zusammenarbeit mit dem Oboisten und Komponisten Heinz Holliger und dem Pianisten András Schiff. Zahlreiche Schallplattenproduktionen bei Deutsche Grammophon und Philips, u.a. mit den I Musici di Roma und der Academy of St.Martins in the Fields mit Gidon Kremer, Alfred Brendel, András Schiff, Heinz Holliger und Eduard Brunner. Mitwirkung bei wichtigen Musikfestivals, regelmäßige Meisterkurse in Deutschland und weltweit. Von 1996 bis 2005 Professur an der Musikhochschule Hanns Eisler in Berlin. Mehr als 70 ehemalige Studenten bekleiden führende Positionen in deutschen Orchestern und weit darüber hinaus.
Seit 2006 regelmäßige Unterrichtstätigkeit am Internationalen Kammermusikinstitut in Madrid, seit 2008 an der Escuela superior de Musica in Madrid die Betreuung einer Fagottklasse.